Unterstützungskampagne für unabhängige Medien

Das Medienkollektiv COMPPA (Comunicadorxs Populares por la Autonomía), mit Sitz in Chiapas, unterstützt die Widerstandskämpfe indigener Gemeinden in Mittelamerika, mit autonomen Medien- und Kommunikationsstrukturen. Dafür hat es Handbücher zur Aneignung eigener, autonomer Kommunikationsstrukturen  – v.a. Radio, auch Kamera und Internet – und Ausbildung von Gemeindejournalist*innen entwickelt, die nun überarbeitet wurden. Das Kollektiv hat nun eine Growdfunding-Kampagne gestartet.

img_11971-1

Die Arbeit des Kollektivs kann mit einer Spende bzw. dem Kauf der aktualisierten  Handbücher im pdf-Format unterstützt werden.
Weitere Infos auf der Homepage von COMPPA

 

Karawane der Mütter der verschwundenen Migrant*innen

madres-centroamericanas

Quelle: Espoir Chiapas

Am 15. November 2016 wird die 12. ´Caravana de Madres de Migrantes Desaparecidos – buscando vida en caminos de muerte` (en Memoria a Berta Cáceres) Mexiko erreichen. Mütter aus den zentralamerikanischen Ländern Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras und Mexiko suchen so, wie bereits seit 17 Jahren, ihre verschwundenen Angehörigen. Dabei werden sie vom Movimiento Migrante Mesoamericano und zahlreichen mexikanischen und internationalen Organisationen begleitet.

Die Karawane wird bis zum 3. Dezember 30 Orte in 11 mexikanischen Staaten besuchen, wo sie in Migrant*innenherbergen, Gefängnissen und bestimmten Orten, entlang der Route die ihre zumeist Söhne Richtung Norden zurückgelegt haben, möglichen Spuren der Vermissten nachgehen. Sie will damit auch die Abwesenheit Tausender Zentralamerikaner*innen, die in Mexiko seit Jahrzehnten verschwinden, sichtbar machen.

Die Karawane beginnt am Grenzübergang Guatemala-Mexiko in La Mesilla, führt über die Städte Frontera Comalapa, Nueva Linda, Comitán und San Cristóbal de las Casas in Chiapas, auf den Migrationskorridor, bekannt als Golfroute, über Tabasco und Veracruz, weiter nach Hidalgo, San Luís Potosí, Guanajuato und Querétaro, Mexiko-Stadt, Tlaxcala und Puebla, wo öffentliche Aktivitäten und Anzeigen durchgeführt werden, bevor sie über Oaxaca und Chiapas zur Südgrenze zurückkehrt.

Artikel mit allen Stationen von Espoir Chiapas