#AlertaBachajón – Angriff durch Polizei [Januar 2015]

c3adndice1

11. Januar 2015 – Die Polizei schießt auf Tzeltalindigene von San Sebastián Bachajón als diese versuchten ihre Ländereien bei Agua Azul wieder zu erlangen.
Die Anhänger*innen der Sechsten Deklaration des Lacandonischen Urwalds blockierten am Morgen gegen 6.30 Uhr die Kreuzung zu den Wasserfällen von Agua Azul. Sie errichteten Barrikaden mit Bäumen in 500m Entfernung der Kreuzung während sie aus 2 Fahrzeugen der Polizei beschoßen wurden.
Der Angriff dauerte etwa 15 bis 20 Minuten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gibt es 2 Verletzte durch Gummigeschosse und 1 großkalibriges Geschoss. Es wurden weitere Patronenhülsen von Schusswaffen auf dem Boden gefunden.
Die Indigenen wichen angesichts des Angriffes nicht zurück und konnten die Polizei gegen 7.30 Uhr zurückdrängen.
Die Forderung der Compañer@s der Sexta ist der Rückzug der Polizei von den Ländereien Bachajóns. Die Ejidatari@s werden es nicht zulassen, dass sie abermals von diesen Ländereien, deren legitime Eigentümer*innen sie sind, vertrieben werden.

Einer der Verletzten ist Juan Pérez Moreno.

Quelle: http://komanilel.org/2015/01/11/alertabachajon-policia-dispara-a-indigenas-tseltales-de-san-sebastian-bachajon-cuando-intentaron-recuperar-sus-tierras-frente-a-las-cascadas-de-agua-azul/

Advertisements